Warenflussmonitoring und -verfolgung für SAP

Sicherheit durch Prozesscontrolling - Transparenz durch Kennzahlen

Effiziente und exakte Warenflusskontrolle ist nicht einfach – vor allem wenn mehrere Lager verwaltet werden. Isolierte Lösungen mit lokalen Systemen bieten keine Übersicht und können keine globale Optimierung unterstützen.

Für übergreifende Auswertungen müssen Systeme und Prozesse miteinander verbunden sein. Dies bietet das SAP Add-On Warenflussmonitor von SALT Solutions. Es dokumentiert alle Warenbewegungen und gewährt so eine mengenmäßige, standortübergreifende Bestandsführung ‑ auch von mehreren unabhängigen Lagern und mit unterschiedlicher IT-Ausstattung. Integrierte Kennzahlen und Leistungsindikatoren dokumentieren die logistische Leistungsfähigkeit und ermöglichen ein internes wie externes Benchmarking.

Aktives Alert-Management zeigt frühzeitig zukünftige Verfahrensprobleme - "Out of stock"-Situationen oder die unsinnige Vernichtung von verderblichen Waren kann somit durch gezielte Aktionen vermieden werden.
Die dynamische Betrachtung von tatsächlichen Ist-Werten aus der Vergangenheit erlaubt eine wesentlich feinere Steuerung, als die Betrachtung von starren Stammdaten.

Die wichtigsten Funktionen des Warenflussmonitors:

  • Warenflussmonitoring mit Zusammenführung aller lokalen Bewegungsdaten in einem Onlinesystem
  • Standortübergreifende Bestandsführung inklusive Bestände in Transit und Dokumentation von Warenbewegungen   
  • Informationsgewinnung aus den Bewegungsdaten der operativen Systeme    
  • Integrierte aktive und passive Leistungs- und Prozesskennzahlen   
  • Frühwarnsystem mit aktiver Trendbetrachtung 
  • Verwendungs- und Auslieferungsnachweis   
  • Aktive Steuerung von Mitarbeitern und Prozessen   
  • Bestandsvorschau   
  • Umlagervorschläge  
  • Vorschlag für Vertriebsaktivitäten
  • Beachtung von Lagerbestand, Mindesthaltbarkeitsdatum und Reifezeit
  • Kundenrestlaufzeiten

Vorteile des SALT Add-Ons Warenflussmonitoring

Was Sie vom SALT Add-On Warenflussmonitor erwarten können:

  • Prozesssicherheit in der Logistik durch Verbesserung der Bestands-, Planungs- und Informationsqualität
  • „Realtime“-Bestandsinformationen, unabhängig von der Zahl der Standorte und Ausstattung  mit Lagerverwaltungssystemen
  • Kein zusätzlicher Handlings-Aufwand bzw. Mitarbeitertätigkeit
  • Transparente und steuerbare Logistik aus globaler, regionaler oder standortbezogener Sicht
  • Alarmierung beim Überschreiten von Grenzwerten und regelbasierte Ermittlung von Handlungsempfehlungen als Bearbeitungsvorräte für Mitarbeiter
  • Rückverfolgungs- und Rückrufinformationen

Standort- und unternehmensübergreifendes Warenflussmonitoring:

Warenflussmonitoring wird durch die Dokumentation an jeder relevanten Messstelle sichergestellt.
Das Warenflussmonitoring kann sich dabei auf Buchungsinformationen aus vorhandenen Lagerverwaltungssystemen stützen oder durch eigene Datenerfassungsmethoden diese Informationen bekommen. Idealerweise werden keine zusätzlichen Daten benötigt, die Mitarbeiter werden nicht zu "Datentypisten" degradiert.

Q&A und Services von SALT Solutions

Häufig gestellte Fragen zum Warenflussmonitor:

Benötigt der Warenflussmonitor ein vorhandenes Lagerverwaltungssystem (LVS)?
Nein. Das SALT Add-On kann mit einem vorhandenen LVS kombiniert werden. Idealerweise ist dies SAP WM, da der Monitor sich völlig unsichtbar und releasefähig in die SAP-Welt integriert.

Können aus dem System Bestandsinformationen abgerufen werden?
Ja. Je nach Einheit des Warenflussmonitorings bis auf Verkaufsmengeneinheit.

Können mit dem Warenflussmonitor standortübergreifende Warenbewegungen getrackt werden?
Ja. Auch wenn diese Standorte kein SAP-Lagerverwaltungssystem im Einsatz haben.

Einführung:

  • Realisierung und Implementierung im laufenden Betrieb
  • Phasenweise Realisierung des Projektes für schnelle ROI-Effekte
  • Schulung und Nachschulung bis hin zur Betriebsbegleitung

Service:

  • Service-Team mit personifizierten Ansprechpartnern
  • Klare Störungspriorisierung mit Eskalationsstufen
  • 2-nd bzw. 3rd-Level mit benannten Entwicklern
  • Vor-Ort-Unterstützung bei Bedarf
  • Einarbeitung unserer Service-Mitarbeiter bereits während der Inbetriebnahme/Produktivsetzung
  • Rufbereitschaft bis zu 24/7
  • Individuelle Serviceleistungen jederzeit möglich