SAP WM kann teilweise nach 2025 genutzt werden

Aus SAP WM wird SAP S/4HANA Stock Room Management

Kürzlich hat SAP verkündet, dass Anwender ihr SAP WM unter bestimmten Voraussetzungen auch nach 2025 noch nutzen können. Unter dem Namen “SAP S/4HANA Stock Room Management” können Bestandskunden ihre heute existierenden WM-Implementierungen, im Zusammenspiel mit SAP S/4HANA, auch nach 2025 weiterverwenden. Eine erste Version ist für das Release S/4HANA 1909 geplant.

Weiterentwicklungen finden allerdings nicht mehr statt, nur grundlegende Funktionalitäten werden unterstützt. Einige WM-Module werden mit Stock-Room-Management nach 2025 definitiv nicht mehr unterstützt:

  • Task & Resource Management (WM-TRM)
  • Warehouse Control Unit interface (WM-LSR)
  • Value Added Service (WM-VAS)
  • Yard Management (WM-YM)
  • Cross-Docking (WM-CD)
  • Wave Management (WM-TFM-CP)
  • Decentral WM (WM-DWM)

Was heißt das für Sie? Wenn Sie sowieso planen, bald auf S/4HANA zu migrieren, ist SAP EWM schon heute die richtige Wahl. Mit einer strategischen Entscheidung, SAP EWM heute schon einzuführen, kann ein erneuter Migrationsaufwand nach 2025 vermieden werden. Auch bietet SAP EWM heute schon funktionale Vorteile gegenüber SAP WM, von denen Sie nicht erst nach 2025 profitieren sollten, etwa, wenn Sie ein ausgereiftes Produkt für intralogistische Prozesse benötigen oder eine vollintegrierte Logistiklösung suchen.

EWM bleibt weiterhin das strategische SAP-Produkt zur Lösung logistischer Prozesse für die Zukunft – aber durch diese jüngste Entwicklung sind nun über Jahre hinweg viele Lösungsvarianten auf Basis von SAP WM und SAP EWM zur Abbildung logistischer Anforderungen vorhanden. Diese Vielfalt stellt Sie vor neue Herausforderungen. Wenn Sie Fragen dazu haben, zögern Sie nicht, mit mir oder Ihrem persönlichen Ansprechpartner bei SALT Solutions Kontakt aufzunehmen.

Keine Updates
mehr verpassen:
1
© Thomas Reimer - stock.adobe.com

Zurück