SAP ME: Transparenz für die effiziente Produktion

EJOT GmbH & Co. KG: Optimierte Fertigung

Symbolbild: Firmensitz EJOT GmbH & Co. KG
Copyright Titelbild: © EJOT GmbH & Co. KG

Transparente Fertigungsdaten liefern wichtige Entscheidungsgrundlagen für eine kontinuierliche Verbesserung der Fertigungsprozesse. Das kann auch die EJOT GmbH & Co. KG bestätigen, die mit SAP ME wichtige Kennzahlen und Auswertungen per Knopfdruck erhält.

Den Zeit- und Kostenaufwand in der Produktion durch verkürzte Durchlaufzeiten und eine verbesserte Auslastung zu senken, war vor drei Jahren das Hauptziel der EJOT GmbH & Co. KG. Darüber hinaus fasste der Spezialist für Verbindungstechnik eine Verbesserung der Bewegungsdatenqualität und der Gesamtprozesstransparenz ins Auge. Eine Vereinfachung der Betriebsdatenerfassung auf Shopfloor-Ebene und die Bereitstellung von aktuelleren Informationen über kürzere Wege waren dem Unternehmen dabei besonders wichtig. 2014 entschied sich das Unternehmen deshalb für die Einführung von SAP ME (Manufacturing Execution) in die bereits bestehende SAP-Systemlandschaft am Standort im thüringischen Tambach-Dietharz. Damit lassen sich Auswertungen systemübergreifend durchführen, was eine hohe Benutzerfreundlichkeit und langfristige Flexibilität gewährleistet.

Im ersten Schritt kümmerten sich die Experten von SALT Solutions um die Systemanbindung von 50 Pressen und Walzen, die für die Herstellung von Schrauben zum Einsatz kommen. Diese Maschinen ergänzte das Projektteam um bedarfsoptimierte Erfassungsdialoge, die eine Anbindung an die Prozessüberwachung und dadurch kürzere Reaktionszeiten ermöglichen. Indem die Dialoge Rückmeldungen aus der Produktion in Echtzeit abgeben und Maschinenstillstände erfassen, bieten sie eine schnelle Entscheidungsgrundlage für das Produktionsmanagement. Da die Erfahrungswerte der Maschinenführer bei der Gestaltung der Werkerdialoge berücksichtigt wurden, profitieren sie heute von individuellen, grafisch ansprechenden Oberflächen und einer einfachen Nutzerführung.

Aussagekräftige Auswertungen und Analysen

Die sofortige Auswertung per Knopfdruck über ein Produktions-Dashboard und die individuelle Konfiguration der Dialoge – etwa die manuelle Eingabe von Stillstandsgründen – ermöglichen dem Unternehmen seitdem aussagekräftige Analysen zur Verbesserung der Produktionsplanung und -steuerung.

Den Meistern stehen Dashboards mit Kennzahlen aus verschiedenen Datenbanken in aufschlussreichen Berichten zur Verfügung. So zeigt eine Hallenübersicht etwa die Stillstandsübersichten an. Ausgewählte Berichte werden zu definierten Zeiten automatisch generiert und per E-mail versendet. So bekommen Entscheider die Informationen direkt geliefert, ohne sich in einem System anmelden zu müssen. Durch die Ausstattung der Shopfloor-Ebene mit touchfähigen Terminals können die Maschinenführer sowohl die Prozessüberwachung als auch den aktuellen Arbeitsvorrat für die betreffende Maschine in einer Ansicht einsehen.

Nachhaltige Zusammenarbeit

Mit der Einführung von SAP ME und der Integration auf ERP-Ebene hat die SALT Solutions AG bei EJOT den Grundstein für eine deutliche Effizienzsteigerung in der Fertigung gelegt. Und die Zusammenarbeit setzt sich bis heute fort: Mittlerweile hat EJOT mit der Unterstützung von SALT Solutions insgesamt 140 Maschinen an das SAP ME angebunden und die Systemanbindung im zweiten Betrieb ausgerollt.

Des Weiteren wurde das System durch Ergänzungen für zusätzliche Funktionalitäten erschlossen. Hierzu zählen das Abbilden einer Kostenstellenstruktur in den Berichten, die Entwicklung von Instandhaltungsmeldungen mit Benachrichtigungssystem per Smartphone und einer automatischen Prozessverriegelung sowie die Historisierung der Chargen-ID. Für eine zuverlässige Systemstabilität und einen reibungslosen Datenaustausch mit dem ERP-System führten die Experten von SALT Solutions unter anderem eine Überwachungsfunktion und neue IDoc-Versionen ein. „Mit SALT Solutions haben wir einen Partner gewonnen, der sich auf die Implementierung von IT-Lösungen versteht und die Verbesserung unsere Prozesse kontinuierlich vorantreibt“, erklärt Andreas Fey, Projektleiter bei der EJOT GmbH & Co. KG.

Einführung neuer Berichte

Durch die Entwicklung neuer Berichte profitieren die Produktionsmitarbeiter inzwischen von einem noch höheren Informationswert. Mit dem 24h-Beleg kann sich der Meister zum Beispiel Maschinenkennzahlen wie die Verfügbarkeit der Maschinen, Maschinenzustände inklusive Dauer und Häufigkeit des jeweiligen Status sowie die bearbeiteten Aufträge innerhalb eines frei wählbaren Zeitraums von 24 Stunden anzeigen lassen. Zusätzlich stellt eine Tabelle die einzelnen Maschinenzustände in einem 5-Minuten-Raster detailliert dar.

Ein weiterer Bericht lässt sich auf eine Kostenstelle – also auf eine Gruppe von Maschinen – in einer Kostenstellen-Hierarchie einschränken. Er aktualisiert sich automatisch einmal pro Minute und lässt sich auf Großbildmonitoren in der Produktion an prominenter Stelle einsehen. Auch die Werkzeugkonstruktionsabteilung nutzt diesen Bericht intensiv. So erkennen die Mitarbeiter selbst aus der Entfernung, in welchem Zustand sich ihre Maschine aktuell befindet. Der Bericht enthält unter anderem Angaben zu Auftrag, produziertem Artikel, Soll- und Ist-Wert des Maschinentakts sowie der bereits produzierten Menge.

Anwenderschulungen für Key User

Mit umfassenden Anwenderschulungen und einer kontinuierlichen Beratung zum Einsatz von SAP ME mit SAP ERP ist es zudem gelungen, die Key User bei EJOT auf den Umgang mit der neuen Software optimal vorzubereiten. Durch den kontinuierlichen Wissensaustausch zwischen SALT Solutions und EJOT ist das Know-how über die Jahre hinweg mehr und mehr auf den Kunden übergegangen, sodass dieser heute selbst dazu in der Lage ist, den Support für das System zu übernehmen. Seit Juli 2015 leisten die Experten von SALT Solutions die Wartung des Systems und sorgen damit für stabile Abläufe in der Prozesslandschaft.

Über ihre positiven Erfahrungen mit dem Einsatz von SAP ME berichtet die EJOT GmbH & Co. KG auf dem SALT Infotag Produktion am 19. Oktober in Würzburg. Melden Sie sich jetzt an und erhalten Sie auf der Veranstaltung wertvolle Einblicke in die digitale Fertigung mit SAP:

Zur Anmeldung

Copyright Titelbild: © EJOT GmbH & Co. KG

Zurück