Fachtag Fertigungsindustrie: SALT Solutions und Qlik heben ab!

Bewerten
Noch keine Be­wer­tun­gen abgegeben.

Unter dem Motto „Variantenvielfalt beherrschen! Wieviel Speed ist realisierbar?“ haben wir und QlikTech am 3. Juni ein breites Fachpublikum in die Flugwerft Schleißheim eingeladen, um Qlikview näher vorzustellen.

Über 35 Kunden und Interessenten zeigten sich interessiert daran, wie man Produktions- und Wertschöpfungsprozesse mit QlikView noch effizienter machen kann.



Der Themenschwerpunkt lag dabei zu Beginn der Veranstaltung vor allem auf der Keynote von Prof. Dr.-Ing. Reinhart vom Institut für Werkzeugmaschinen und Betriebswissenschaften, der provokant die Frage stellte: Mega-Trend Industrie 4.0 – Medienhype oder Chance? Anhand anschaulicher Beispiele erläuterte er, wo Industrie 4.0 bereits Einzug gehalten hat in unserer Welt und wo die Reise noch hingehen kann und in welchem Zusammenhang BIG DATA dazu steht.

Anschließend vermittelte Andreas Leichtle von QlikTech, wie die assoziative Datenanalyse QlikView den Anwender unterstützen kann „Schneller bessere Entscheidungen zu treffen“. Gerade im Hinblick auf die von den Märkten geforderte Variantenvielfalt. Eindrucksvoll demonstrierte er die dazu vorhandenen Funktionen von QlikView.

2

Dann schlug die Stunde der Praxisbeispiele und der Lessons Learned aus dem Munde unserer Produktions- und Logistikspezialisten.

Der Reihe nach stellten Claudia Lang, Geschäftsbereichsleiterin BI und Ihr Team anhand von QlikView-Anwendungen Beispiele vor, die aufzeigten, wie Anwender

  • Ihre Supply Chain straffen und die besten Transportwege finden,
  • die Verfügbarkeit und der Nutzungsgrad von Produktionsanlagen erhöhten,
  • Ihre Produktionsprozesse optimiert haben, um die Qualität zu steigern und Nacharbeitskosten zu senken,
  • Energieverschwendung aufgedeckt haben und den Erfolg Ihrer Maßnahmen lückenlos in Echtzeit überwacht haben.

Zur Abrundung erläuterte uns Eicke Reinel von der TNG noch, wie man das Scrum Propjektvorgehen und QlikView-Projekte erfolgreich in Einklang bringen kann und dabei auch noch Aufwände spart.

Als Veranstaltungsort hatten wir uns bewusst für die Flugwerft des Deutschen Museums entschieden, weil hier ganz selbstverständlich herausragende Lösungen für besondere technische Herausforderungen im Vordergrund stehen. So, wie wir es bei SALT Solutions handhaben.

Zu guter Letzt durften sich die Teilnehmer noch von zwei erfahrenen Experten der Luftfahrt in die Welt der Technik und Fliegerei bei einer Führung durch das Museum der Flugwerft mit allerlei Kuriositäten entführen lassen . Auch hier wurde lebhaft aus der Welt der Lüfte Amüsantes und Erstaunliches berichtet.

Zurück