Ein Blick durch die Brille…

Bewerten
Noch keine Be­wer­tun­gen abgegeben.

2014: Das Jahr der Datenbrillen? Aktuell tut sich einiges! Facebook kauft für 2 Milliarden Dollar das kalifornische Unternehmen Oculus VR, einen Hersteller von Videobrillen ohne marktreifes Produkt. Außerdem wird sich laut dem offiziellen Google-Glass-Blog die Firma Luxottica – das Mutter-Unternehmen der Brillen-Legenden Ray Ban und Oakley – um das Design der Google Glass kümmern.

Die Software für Anwendungen auf Datenbrillen ist hier schon ein ganzes Stück weiter… Im heutigen Blog erfahrt ihr, wie ein konkretes und vor allem bereits realisiertes Anwendungsszenario im Lagerkontext aussieht – und dabei kostet es nur einen Bruchteil von dem, was Facebook ausgegeben hat.

In den folgenden Screenshots „durch die Brille“ wird ein Mitarbeiter bei einem klassischen Kommissionierprozess „Mann-zu-Ware“ im EWM-Showroom von SALT Solutions in Würzburg begleitet.

Der Kommissionierer trägt eine Datenbrille, auf der die App PICKiT unseres Partners iTiZZiMO läuft. Die Verbindung Datenbrille bzw. App mit SAP EWM ist über das SALT Add-On Business Glass Connector realisiert.

Pick-by-Vision ermöglicht dem Mitarbeiter ein papierloses und freihändiges Arbeiten. Durch die Kombination der visuellen Darstellung und Sprachführung ist ein effizientes Arbeiten möglich und es erhöht außerdem die Prozesssicherheit im Kommissionierprozess.

Durch die direkte Kopplung über das SALT Add-On an SAP EWM werden die entnommenen Bestände in Echtzeit gebucht und die Kommissionieraufträge können jeweils an den passenden Mitarbeiter übertragen werden.

VIDEO "KOMMISSIONIEREN MIT GOOGLE GLASS"

Google selbst forciert die Sensibilisierung für Anwendungsszenarien von Google Glass in der Industrie.

Zurück