Go East: E-Commerce Wachstumsmarkt Polen

Der polnische E-Commerce ist hochattraktiv. 25 Prozent Wachstum jedes Jahr und konsumfreudige junge Menschen. Die Big Player Otto und Zalando sind schon da. Doch die Top 5 der Unternehmen im E-Commerce in Polen kommen aus Polen. Was machen diese Händler besser?

Aktuelle Reports weisen in Deutschland einen Umsatz von 1.211 Euro pro Jahr und pro Kunde im E-Commerce aus. Im Vergleich zu Polen sind diese Werte hoch. Lag der Umsatz 2012 in Polen noch bei 140 Euro pro Jahr und Kunde im E-Commerce, so waren es drei Jahre später schon 244 Euro, während in Deutschland das Wachstum weiter zurückging.

85 Prozent der polnischen Online-Shops sind Micro Enterprises. Erstaunlich ist hier auch das Wachstum im Lebensmittelhandel. Mit 17 Prozent liegt dort das Wachstum noch vor dem Elektronikversand und des Online-Buchhandels mit Wachstumsraten von 9 Prozent pro Jahr. Bei einer Bruttomarge von durchschnittlich 21,7 Prozent sind rund 75 Prozent der bestehenden Online-Shops profitabel. Soweit die Zahlen des report e-commerce poland von Dotcomriver.

Doch wie sieht es mit der Praxis aus? Schauen wir uns die Top 5 im polnischen E-Commerce an, so werden die Namen höchstens den entsprechenden Branchenkennern ein Begriff sein: NEO24 (Photo), Oponeo (Automotive), Komputonik (Computer und Elektronik), Merlin (Bücher, Musik, Games) und Empik (Musik, Games, e-Books). Die Erfolgsmodelle dieser Unternehmen liegen einerseits in einer hohen Online-Beratungskompetenz mit Telefon-Verkauf und anderseits in gezielten Marketingaktivitäten und einer zielgruppenorientierter Marktansprache, die TV-Spots einschließt. Diese Werbeansprache finden wir im deutschen Markt eher unüblich, steigert aber in Polen erheblich die Reichweite. Mango Media P.L. kombiniert dabei Shopping-TV und Web-Shop und erreicht somit auch die Haushalte, die noch nicht über PC / Internet verfügen.

Was sich jedoch deutlich unterscheidet und den polnischen Markt attraktiv macht, ist das Kaufverhalten. Die Retourenquote, für manchen Online-Händler schon zum Stolperstein geworden, ist in Polen auf rekordverdächtigem Tiefstand. Bevor Produkte retourniert werden, gehen diese an Freunde, Nachbarn, Verwandtschaft oder Bekannte weiter und sorgen somit auch für weitere Marketingimpulse und Reichweite.

Unsere Systeme für Handelslogistik und Marketing Ressourcen Management sind multilingual aufgestellt. Ob Sie den Schritt Richtung Osten – go East – gehen sollten, beantworten wir gern mit Ja.

Zurück