Die Lösung heißt: B2B E-Commerce

Ihre Mitarbeiter verwenden viel Zeit darauf, verhältnismäßig kleine Bestellungen Ihrer Geschäftskunden manuell zu bearbeiten – für jede Bestellung. Wenn Bestellungen per Fax oder E-Mail eingehen, bei denen einige Artikel schon gar nicht mehr lieferbar sind, heißt es, den Kunden zu kontaktieren, um Alternativen zu besprechen. Beide Seiten verlieren dadurch wertvolle Zeit.

Im Lager sammeln sich Longtail-Artikel an, die Sie gern mit einer Rabatt-Aktion attraktiver anbieten und möglichst viele Ihrer Kunden darauf aufmerksam machen würden. Sie verlieren Bestandskunden, weil diese jetzt bequemer online bei der Konkurrenz bestellen. Wie lassen sich diese Szenarien vermeiden?

Eine E-Commerce-Plattform für den B2B-Bereich steigert die Wertschöpfung des Unternehmens und hilft, Produkte mit mehr Gewinn zu verkaufen. Eine automatisierte Abwicklung der Bestellprozesse senkt zudem Vertriebskosten. Mit bewährten Standard-Plattformen ist sogar ein optimales Preis-Leistung-Verhältnis möglich. Die Gründe für den Einstieg immer mehr Unternehmen (Hersteller, Produzenten oder Großhändler) in den B2B E-Commerce per Online-Shop sind vielfältig. Häufig geht es um Prozessoptimierung und Kostenreduzierung.

Durch moderne Darstellungsformen, zum Beispiel mit responsiven Designs, lässt sich ein Online-Shop auch auf mobilen Endgeräten, wie etwa einem Smartphone oder Tablet, nutzen. Auch dieser Aspekt wird im B2B-Handel immer bedeutender.

Wann sollte eine B2B E-Commerce-Lösung zum Einsatz kommen?

  • Regelmäßige Versorgung mit Ersatzteilen, Zubehör oder Verbrauchsmaterial (C-Teile-Management)
  • Order-Historie und bequeme Nachbestellung
  • Transparenz und Self-Services für Ihre Kunden
  • Abbildung von Genehmigungsverfahren und Budgetverwaltung
  • Zur Erschließung neuer Kundenkreise (auch international) und Stärkung der eigenen Marke
  • Ideal für Industrie und Großhandel

Mit einem Online-Shop sind zahlreiche vertriebliche Möglichkeiten umsetzbar: Mit einer geeigneten Middleware wird der Webshop mit einer mobilen Vertriebslösung verbunden. So kann der Außendienst die gesamte Produktpallette beim Kunden vorstellen – und das wesentlicher detaillierter als mit einem Katalog.

Mit einer gut aufgebauten E-Commerce-Plattform für den B2B-Bereich lässt sich zudem auch die Kundenbindung erhöhen. Und was gibt es besseres als Stammkunden, die Ihren Produkten und Dienstleistungen vertrauen?

Zurück