SAP Quality Award für Einführung von SAP EWM bei der SICK AG


SALT Solutions unterstützt beim Neubau von Distributionszentrum


Würzburg, den 01. Dezember 2016: Das Projekt zur Einführung von SAP EWM mit integrierter Materialflusssteuerung im neuen Distributionszentrum der SICK AG in Waldkirch erhält von SAP SE den SAP Quality Award in Silber. Gemeinsam mit den Experten von SALT Solutions realisierte der Hersteller von Sensoren und Sensorlösungen für industrielle Anwendungen die SAP-basierte Software-Lösung für die weltweite Distribution von über 48.000 Produkten parallel zum Bau der 11.000 Quadratmeter bietenden Lagerfläche.

„Mit vergleichbaren Projekten haben uns die Experten von SALT Solutions überzeugt, dieses herausfordernde Vorhaben mit ihnen umzusetzen. Das Ergebnis gibt uns Recht: Gemeinsam haben wir eine Lösung erarbeitet, die unsere SAP-Strategie unterstützt und uns ein Lager mit modernsten Standards bietet. Wir freuen uns sehr, dass die SAP SE diese Anstrengungen mit dem SAP Quality Award in Silber würdigt“, beschreibt Thomas Henkel, Head of CD Corporate Customer Fulfillment bei der SICK AG, die Zusammenarbeit mit SALT Solutions.

Partnerschaftlicher Ansatz als Schlüssel zum Erfolg

Zwei Jahre dauerte es vom Kickoff-Meeting im Frühjahr 2014 bis zum Go-Live im April 2016, dann war die Lösung für das Hochregallager mit vier Gassen und über 6.600 Paletten-Stellplätzen, das Kleinteilelager mit acht Gassen und mehr als 117.000 Behälterplätzen sowie ein Shuttle-Lager mit weiteren 7.200 Stellplätzen betriebsbereit.

„Die Konzeption, Entwicklung und Integration einer SAP-basierten Software-Lösung, noch bevor das erste Regal im Lager aufgestellt ist, gelingt nur mit partnerschaftlicher Zusammenarbeit. Dass wir mit unserer agilen Projektmethodik sowie den ausführlichen Testphasen einen Beitrag für dieses von SAP SE ausgezeichnete Projekt leisten konnten, erfüllt uns mit großem Stolz“, blickt Hans Christoph Dönges, Mitglied der Geschäftsleitung bei SALT Solutions, zufrieden auf das Projekt zurück.

Während der Bauphase setzten die Experten von SALT Solutions Emulationen ein, um die Prozesse im Lager realistisch zu simulieren. Fehlerbehaftete Abläufe ließen sich damit sofort identifizieren, um diese in weiteren Sprints zu beheben. Das gleiche Vorgehen führte die Lösung in den anschließenden Funktions- und Stresstests zur Reife. Im Ergebnis steht eine Software-Lösung mit SAP EWM, die heute in der Lage ist, pro Tag über 2.500 Auslieferungen mit etwa 6.000 Positionen für den Versand vorzubereiten.

SAP würdigt Projekte mit größtmöglicher Nähe zum Standard

Möglichst nah am SAP-Standard wurde die Implementierung von SAP EWM umgesetzt. An wenigen Stellen reichte dieser Standard allerdings nicht aus. In diesen Fällen passten die Experten von SALT Solutions den Standard entsprechend den Anforderungen der SICK AG an oder ergänzten die Lösung mit vollständig in SAP integrierten Erweiterungen wie dem SALT Add-On KEP-Monitor.

Mit dem SAP Quality Award zeichnet SAP Kunden aus, die bei der Planung und Umsetzung ihrer Projekte die zehn SAP Qualitätskriterien erfüllt haben. Dazu gehören insbesondere eine effektive Projektplanung, die klare Kommunikation und Schulung aller Projektbeteiligten und Entscheider sowie die Auswahl kompetenter Implementierungspartner und Teammitglieder mit einem großen Erfahrungsschatz an SAP-Projekten. Im Ergebnis sollte die Lösung die Unternehmensprozesse vereinfachen und einen deutlichen Vorteil für die Geschäftsabläufe erzielen. Durch das Know-how aus zahlreichen durchgeführten SAP EWM-Projekten und dem professionellen Support auch nach der Software-Einführung trugen die Experten von SALT Solutions maßgeblich zur Erfüllung dieser Qualitätskriterien bei.

Zurück