Die Cloud ist Grundlage für die moderne produzierende Industrie und Logistik: Mit und in der Cloud lassen sich Anlagen, Maschinen, Waren und Prozesse entlang der gesamten Supply Chain digital vernetzen. Cloud Computing erweitert die Möglichkeiten von Industrie 4.0, dem Industrial Internet of Things (IIoT) und der Digitalisierung, denn es erlaubt den Zugriff auf große Rechenleistungen und Speicherkapazitäten – wenn gewünscht von überall auf der Welt.

Eines ist dabei jedoch zentral: Die Cloud ist keine Technologie, die aus sich selbst heraus einen Mehrwert schafft. Die Cloud – sinnvoll eingesetzt – versetzt Sie in die Lage, das volle Potential aus Ihrer Supply Chain herauszuholen.

Was ist die Cloud?

Die Cloud, beziehungsweise „Cloud Computing“, beschreibt eine IT-Infrastruktur, die es ermöglicht, über das Internet auf Speicherplatz, Rechenleistungen, Software oder Tools zuzugreifen.


Public vs. Private Cloud

Cloud Computing gibt es in ganz unterschiedlichen Erscheinungsformen. Spricht man von einer Private Cloud, wird dieser Teil der IT-Infrastruktur entweder von der Organisation selbst betrieben oder exklusiv von einem Dienstleister nur für diese Organisation bereitgestellt.

Die Public Cloud dagegen ist ein öffentlich zugängliches Angebot eines Providers, auf das unterschiedliche Unternehmen unabhängig voneinander zugreifen können. Darüber hinaus gibt es auch Mischformen zwischen Public und Private Cloud, die sogenannten Hybrid Clouds.

Passende Artikel rund um das Thema Digitalisierung

Mehr erfahren

WHITEPAPER: WIE SIE IHRE PRODUKTION ZUVERLÄSSIG DIGITALISIEREN

Der Weg zur Digitalisierung verspricht viel: Prof. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft, erwartet in Deutschland dank vernetzter und automatisierter Produktion bis 2025 Produktivitätssteigerungen von rund 78 Milliarden Euro allein in sechs relevanten Branchen. Erfahren Sie, wie Sie mit dem Internet of Things, Digitalen Zwillingen und einer maßgeschneiderte Industrie 4.0-Strategie Ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig ausbauen können.

Download

Überblick über die verschiedenen Service-Modelle der Cloud-Dienste:

Man kann bei Cloud-Diensten nach verschiedenen Service-Modellen unterscheiden, je nachdem, welche Leistung durch die Cloud bereitgestellt wird. Es gibt grundlegend drei verschiedene Modelle:

Infrastructure as a Service (IaaS)

Infrastructure as a Service bietet dem Nutzer die typischen Komponenten einer Rechenzentrumsinfrastruktur, also Hardware, Rechen- und Speicherleistung, aber noch keine Tools oder Anwendungen.

Platform as a Service (PaaS)

Platform as a Service stellt Entwicklern Rechen- und Speicherkapazität zur Verfügung, die für die Entwicklung von Anwendungen verwendet werden. Dazu gehören in vielen Fällen auch unterschiedliche Funktionen oder Tools, die es den Entwicklern ermöglichen, moderne Anwendungen für Kunden zu entwickeln wie zum Beispiel Middleware, Software Development Kits (SDK) oder Datenbanken.

Software as a Service (SaaS)

Das dritte Servicemodell ist Software as a Service. Hier wird den Anwendern Software über die Cloud zur Verfügung gestellt.

Vorteile der Cloud

Aus dem Alltag ist die Cloud nicht mehr wegzudenken. Die Anwendungsgebiete und -möglichkeiten sind vielfältig und reichen von Services zur Datensicherung und für den Datenaustausch wie zum Beispiel Dropbox bis hin zu Sprachassistenten wie Alexa oder Anwendungen wie dem beliebten Online-Umfrage-Tool Doodle. Auch entlang der Supply Chain wird die Cloud immer mehr zu einem zentralen Werkzeug, denn sie bietet einige Vorteile für Ihre IT-Landschaft:

Leicht und schnell skalierbar

Sie benötigen kurzfristig mehr Speicherplatz oder Rechenleistung für Ihre Anwendungen? Statt selbst Server und Rechenzentrum bereitstellen zu müssen, können Sie über die Cloud jeweils auf die erforderliche Leistung zugreifen.

Die Verfügbarkeit ist gewährleistet

Statt selbst eine IT-Infrastruktur zu schaffen, die es Ihnen ermöglicht, Ihre Systeme zu betreiben, lagern Sie die Verantwortung aus. Sie müssen nicht selbst die Expertise und Kapazität zur Verfügung stellen, die Ihnen einen stabileren Betrieb ermöglicht, sondern können sich auf einen professionellen Anbieter mit dem nötigen Know-how verlassen.

Schneller in der Entwicklung

Die Cloud stellt Entwicklungsumgebungen zur Verfügung, in denen Entwickler wesentlich schneller und mit geringem administrativen Aufwand mit der eigentlichen Arbeit beginnen können. Zudem haben Entwickler immer Zugriff auf die neuesten Tools.

Industrial Internet of Things

Aufgrund dieser technologischen Vorteile ist Cloud Computing die Grundlage für eine vernetzte Produktion. Die Cloud dient als digitale Umgebung, in der die Geräte im Werk miteinander verknüpft werden. Darüber hinaus bietet die Cloud die nötige Rechenleistung, um Machine Learning und andere Big Data-Anwendungen zu nutzen.

Wie sicher ist die Cloud?

Die gängigsten Befürchtungen im Rahmen des Cloud Computing sind Sicherheitsbedenken. Zum einen geht es dabei um Datenschutz: Wie können die Daten in den Cloud-Diensten vor Fremdzugriffen geschützt werden? Zum anderen ist es eine grundlegende Unternehmensentscheidung, die Verantwortung für die IT-Infrastruktur oder Teile davon aus der Hand zu geben.

Die großen Provider von Cloud-Diensten sind in der Regel sehr daran interessiert, Daten zu schützen und investieren viel in Sicherheit.

Cloud: Die Umgebung für Ihre IT-Lösungen

Die Cloud bietet viele Vorteile für Unternehmen. Dennoch ist eine Entscheidung für die Cloud immer von ihrem konkreten Nutzen abhängig. Die Cloud ist ein sinnvolles Werkzeug um eine flexible und skalierbare IT-Struktur zu schaffen.

Wir beraten Sie, wenn Sie vor der Herausforderung stehen, Cloud- und On-Premise-Lösungen miteinander zu kombinieren. Damit die Lösung genau zu Ihren Ansprüchen und Prozessen passt, wählen wir aus einer großen Bandbreite geeigneter Tools und Technologien. Dank unserer Erfahrung mit cloudbasierten Anwendungen profitieren Sie von unserem Technologie- und Werkzeugwissen.

Wir sind Ihr Partner für die Implementierung cloudbasierter Lösungen in der Supply Chain, von den Beschaffungsprozessen über die Produktion bis hin zu Versand und Transport. Damit die Lösungen genau auf Ihre Prozesse passen, greifen wir auf unsere Erfahrungen in der Automobil-, Konsumgüter-, Chemie- und Pharma- sowie Fertigungsindustrie zurück.

Wir kümmern uns um Ihren Weg zur Digitalisierung.

Beratungstermin vereinbaren