Mittwoch 20. Februar 2019 | 14:30 - 15:45 Uhr | xxxx

FACHFORUM PRODUKTION

Schritt für Schritt in die Industrie 4.0

Integration heterogener Technologielandschaften mit SAP

Die Auswertung von Sensordaten ermöglicht eine effiziente Prozesssteuerung und -optimierung auf dem Shop Floor und eine nahezu zeitgenaue Versorgung mit den notwendigen Halbfabrikaten und Rohteilen. Doch nur wenige Unternehmen können ihren Maschinenpark auf einmal erneuern und an eine automatisierte Teilekommissionierung anschließen. Wir zeigen anhand eines Praxisbeispiels, wie eine existierende heterogene Technologielandschaft schrittweise an die Anforderungen an eine moderne Fertigungssteuerung der Industrie 4.0 mit SAP ME inklusive Produktionslogistik qualifiziert und der Transformationsprozess aktiv gestaltet wird.

Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke

Leitung/Moderation

Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke
Professor für Produktionsmanagement und Logistik, Frankfurt University of Applied Sciences

Das Programm

14:30 – 14:35 Uhr
Einleitung
Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke, Professor für Produktionsmanagement und Logistik, Frankfurt University of Applied Sciences

14:35 – 14:55 Uhr
Step-by-Step zu Industrie 4.0
Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke

14:55 – 15:15 Uhr
Praxisbeispiel: Digitalisierung einer heterogenen Produktionslandschaft auf Basis intelligenter Maschinenanbindung
Christian Martini, BORNE Firmengruppe

15:15 – 15:35 Uhr
Supply Chain Production mit SAP ME – Voraussetzungen, Besonderheiten, Umsetzungsplanung
Thomas Steuer, SALT Solutions AG

15:35 – 15:40 Uhr
Podiumsdiskussion

15:40 – 15:45 Uhr
Fazit
Prof. Dr. Kai-Oliver Schocke