SAP S/4HANA: Erfahren Sie alles über die SAP-Anwen­dungs­suite der nächsten Generation

Industrie 4.0 ist der größte Treiber unserer Wirtschaft“, sagt Horst Wildemann, Professor für Wirtschaftswissenschaften an der TU München. Mit Recht, denn Geschwindigkeit, Individualität und Innovationen sind drei der wichtigsten Anforderungen, denen sich Groß- und Kleinunternehmen zukünftig stellen müssen. SAP S/4HANA hilft dabei Geschäftsprozesse zu vereinfachen und ist vollständig auf der leistungsfähigen In-Memory-Plattform SAP HANA entwickelt worden.

Migrationsangebot S/4HANA
Migrationsangebot S/4HANA
Download

Im Folgenden klären wir die wichtigsten Fragen rund um SAP S/4HANA und dem Wechsel auf die neue Anwendungssuite.

Was ist SAP S/4HANA?

SAP S/4HANA ist die Echtzeit-ERP-Suite der nächsten Generation und wurde vollständig auf der leistungsfähigen In-Memory-Plattform SAP HANA entwickelt. Die rollenbasierte Oberfläche SAP Fiori sorgt für eine hohe Benutzerfreundlichkeit und ist intuitiv bedienbar. SAP S/4HANA bietet eine deutliche Vereinfachung des Datenmodells sowie zahlreiche Innovationen durch die SAP HANA Cloud Plattform.

Was sind die Vorteile von SAP S/4HANA?

Die Datenbank SAP HANA als Fundament von SAP S/4HANA bietet

  • eine performante Datenhaltung
  • die Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen nahezu in Echtzeit
  • erhebliche Vereinfachungen (z.B. vereinfachtes Datenmodell) und Innovationen (z.B. offene In-Memory-Plattform für Vorhersagen)

Generelle Vereinfachung

  • weniger Codezeilen, Tabellen und Datenelemente
  • weniger Wartungen
  • kürzere Innovationszyklen
  • kürzere Reaktionszeiten des Systems
  • Senkung der Gesamtbetriebskosten

Das Oberflächenkonzept von SAP Fiori bietet

  • Benutzerfreundlichkeit
  • eine intuitive Bedienbarkeit
  • rollenbasiertes Arbeiten
  • Verfügbarkeit auf verschiedenen Geräten (Desktop, Smartphone, Tablet); die Nutzung ist dabei einheitlich, mobile Nutzung hat jedoch Priorität

Vertrieb in unterschiedlichen Betriebsformen

  • On-Premise-Version
  • Cloud-Version (SAP HANA Enterprise Cloud)
  • Hybridmodelle

Ausgerichtet auf das Internet der Dinge und Geschäftsnetzwerke, unterstützt SAP S/4HANA die virtuelle Zusammenarbeit in Echtzeit

Warum wurde SAP S/4HANA entwickelt?

Die Echtzeit-Anwendungssuite SAP S/4HANA wurde als Reaktion auf die digitale Transformation und ihre Treiber Industrie 4.0, Internet of Things, Mobility sowie Analytics entwickelt. Aus diesen Treibern lassen sich vier Einflussfaktoren auf moderne IT-Systeme ableiten: Flexibilität, Benutzerfreundlichkeit, Echtzeitanalysen und Big Data Management. SAP S/4HANA entspricht diesen Anforderungen und hilft Unternehmen, sich für die digitale Transformation zu wappnen.

MEHR ZUM THEMA AUF UNSEREM BLOG

Wie wechsle ich zu SAP S/4HANA?

Für den Wechsel zu SAP S/4HANA gibt es drei verschiedene Ansätze: den Greenfield-Ansatz, den Brownfield-Ansatz und die Landscape Transformation.

Greenfield-Ansatz

Beim sogenannten Greenfiel-Ansatz wird das alte ERP-System aufgegeben und ein komplett neues System implementiert. Das Unternehmen fängt so bei null – oder auf der grünen Wiese – an. Die Daten aus existierenden SAP- und/oder Non-SAP-ERP-Systemen werden Schritt für Schritt übernommen. Der Greenfield-Ansatz bietet sich dann an, wenn ein Unternehmen ohnehin größere Veränderungen plant: wenn etwa mehrere alte Systeme genutzt werden, die in ein neues System überführt werden sollen. Unternehmen haben so die Möglichkeit, von ERP-Systemen, die sie im Laufe der Zeit stark individualisiert haben, zur Standardversion zurückzukehren.

Brownfield-Ansatz

Der sogenannte Brownfield-Ansatz eignet sich hingegen für Unternehmen, die gerade diese Individualisierungen und Veränderungen beibehalten wollen. Hier bekommen die bestehenden Systeme ein Upgrade auf die neue Version der  Business Suite. Dabei werden sie Schritt für Schritt auf S/4HANA umgestellt. Die bisherige Landschaft bleibt größtenteils bestehen, kann aber von den Vorteilen der neuen Software profitieren.

Landscape Transformation

Bei diesem Ansatz werden mehrere ERP-Systeme in ein zentrales S/4HANA-System konsolidiert. Begonnen wird generell mit der Migration von SAP FI und CO auf S/4HANA Central Finance.

Wann wechsle ich am besten zu SAP S/4HANA?

SAP beendet die Wartung und Weiterentwicklung des Vorgängersystems R/3 im Jahr 2025. Daher ist der Wechsel für SAP-Kunden zu S/4HANA unumgänglich. Die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt lässt sich jedoch nicht pauschal beantworten, denn er hängt von verschiedensten Faktoren Ihres heutigen und zukünftigen Geschäftsmodells ab. Digitalisierung und Industrie 4.0 sind dabei nur zwei Treiber und Einflussfaktoren.

Um für jeden SAP-Anwender den richtigen Weg und Zeitpunkt für den Wechsel zu S/4HANA zu finden, haben die Experten von SALT Solutions ein Workshop-Konzept entwickelt, in dem anhand der wichtigsten Parameter der Supply Chain eine Orientierung gegeben wird.

Workshop SAP ECC - SAP S/4HANA: Fit für die Logistik

Mehr erfahren!

Sprechen Sie uns gerne an und lassen Sie sich zeigen, wie auch Ihr Unternehmen langfristig von SAP S/4HANA profitieren kann.