Wie viel kostet die Einführung von SAP EWM?

Welche Kosten verursacht ein SAP EWM Implementierungsprojekt? Diese Frage ist eine der ersten, die sich Kunden bei der Entscheidung für eine Lagerverwaltungssoftware stellen. Oftmals wird sie direkt an die involvierten Dienstleister für die Implementierung der SAP EWM Software weitergegeben. Doch können die Dienstleister diese Frage überhaupt vollumfänglich beantworten?

Betrachtet man die Zusammensetzung der Implementierungskosten im Detail, wird schnell klar, dass ein Dienstleister diese Frage nicht vollumfänglich beantworten kann. Die Gesamtkosten für die Implementierung lassen sich folgenden vier Säulen zuordnen:

Eine Betrachtung der Gesamtkosten für die Implementierung kann nur in Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten erfolgen. Um Ihre Zusammensetzung genauer zu erklären, stelle ich die verschiedenen Kostenkategorien im Detail vor:

Lizenzkosten:

Für die Nutzung der branchenüblichen Softwareangebote fallen für gewöhnlich Lizenzkosten an.  Um die genaue Höhe der anfallenden Lizenzkosten zu evaluieren, ist es notwendig, dass sich der Kunde mit dem jeweiligen Lizenzgeber über das individuelle Vorhaben abstimmt, um eine optimale Lösung für die Lizenzierung zu finden.

Direkte Implementierungskosten:

Unter den direkten Implementierungskosten versteht man die Kosten, welche im direkten Zusammenhang mit der Implementierung der neuen Software stehen. Einen wesentlichen Faktor stellt hierbei die eingesetzte Arbeitszeit der Dienstleister dar. In Abhängigkeit zu der zu implementierenden Lösung fallen hierbei Kosten in unterschiedlichen Umfängen an.

Eine Implementierung mittels des SALT-eigenen Simple-Supply-Chain-Ansatzes bietet für die Kunden signifikante Einsparungspotenziale. Ob dieser Ansatz für das jeweilige Vorhaben des Kunden gewinnbringend einsetzbar ist, kann im Rahmen der Anforderungsanalyse betrachtet werden. Neben dem Komplexitätsgrad der Anforderungen hat der sogenannte Erfahrungskurven-Effekt direkten Einfluss auf die Höhe der hierbei anfallenden Kosten.

Der Erfahrungskurven-Effekt besagt, dass die zurechenbaren Kosten mit zunehmender Erfahrung reduziert werden.

 

 

Bei der kostenorientierten Auswahl des Implementierungspartners kann demnach die Expertise einen wesentlichen Faktor zur Reduzierung der Implementierungskosten darstellen.

Indirekte Implementierungskosten:

Die indirekten Implementierungskosten werden bei der Betrachtung der Gesamtkosten eines SAP EWM-Implementierungsprojekts oftmals vernachlässigt. Unter den indirekten Implementierungskosten versteht man all die Kosten, die nicht im direkten Zusammenhang mit der eigentlichen Implementierung stehen:

  • Kosten für die Erweiterung der Infrastruktur (Hosting, Hardware,…).
  • Kosten für eine alternative Lagerhaltung als Alternative für die reduzierte Lieferfähigkeit im Rahmen der Anlaufphase.
  • Kosten für die Schulung von Mitarbeitern und Partnern.

Bei Bedarf unterstützen wir unsere Kunden auch bei der Abschätzung und Optimierung der indirekten Implementierungskosten.

Interne Implementierungskosten:

Die letzte Säule stellen die internen Implementierungskosten dar. Interne Implementierungskosten werden wesentlich durch die, durch den Kunden selbst eingebrachten Ressourcen getrieben. Für eine erfolgreiche Implementierung von SAP EWM als künftiges Lagerverwaltungssystem ist es notwendig, ein internes Projektteam zu definieren. Bewährt hat sich ein sogenanntes Mixed-Team aus IT-Spezialisten, Fachabteilung und der zentralen Projektabwicklung. Die internen Kollegen begleiteten das Projekt von Anforderungsanalyse über die Realisierung bis hin zum initialen Betrieb der Software.

Durch die teamorientierte Projektdurchführung wird sichergestellt, dass alle Anforderungen des Kunden erfolgreich implementiert wurden und der spätere operative Betrieb der Software durch den Kunden erfolgen kann.

Nur wenn alle oben genannten Kostenkategorien zu Beginn eines Projektes gemeinsam im Detail betrachtet werden, lässt dies eine realistische Prognose der Gesamtkosten eines SAP EWM-Implementierungsprojekts für die individuellen Vorhaben der Kunden zu. Hierbei unterstützen wir Sie gerne mit unserer langjährigen Expertise.

 

 

 

 

Nach oben