Hackathon – praktische Hacks für den Code Review

Wir haben den ersten SALT Solutions Hackathon durchgeführt, bei dem wir das Code Review für alle Beteiligten erleichtern wollten. Das Phänomen des Hackathons hat sich über die Jahre in vielen großen Unternehmen etabliert. Softwareentwickler kommen zusammen mit dem Ziel, gemeinsam ein Problem zu lösen oder sogar etwas Neues zu schaffen. Nach langer Planung wurde ein solches Ereignis auch bei der SALT Solutions AG ins Leben gerufen. Für einen Nachmittag versammelten die Teamleiter Entwicklung alle Entwickler ihrer Teams und präsentierten die Aufgabenstellung: Eine Applikation, welche den Entwicklern und den Projektleitern beim Code Review gleichermaßen das Leben erleichtern sollte.

Hintergrund

Im Projektvorgehen muss nach jeder abgeschlossenen Entwicklung für den Kunden ein Code Review erstellt werden. Das übernimmt meist ein Kollege aus dem Team. Dieser dokumentiert dann alle kleinen Fehler oder Unschönheiten mit Zeilenangaben in einer Excel Liste und schickt sie zurück an den zuständigen Entwickler. Wenn dieser die Punkte abgearbeitet hat, setzt er den Status des Code Reviews auf „Abgeschlossen“. Man findet die Reviews dann in unzähligen Ordnerstrukturen vergraben und die Projektleitung hat den undankbaren Job, den Status an vielen verschiedenen Orten zu kontrollieren.

Der Projektauftrag

Ziel des Hackathons war es, diesen Prozess zu erleichtern und dafür eine Applikation zu entwickeln, die folgenden Anforderungen entspricht:

  • Der Entwickler soll den Überblick über alle offenen Code Reviews, die ihn betreffen, behalten.
  • Außerdem soll es, anstatt von Zeilenangaben, einen Link auf die betroffene Stelle im Coding geben, damit die Entwickler weniger Zeit und Mühe für die Suche aufwenden müssen.
  • Für den Programmierer sollte die Möglichkeit dazukommen, bei der Durchführung eines Reviews die Codingstelle einfach durch eine Tastenkombination in der Applikation zu verlinken.
  • Außerdem benötigt der technische Projektleiter eine durchsuchbare Übersicht zur Kontrolle aller Code Reviews zu seinem Projekt.

Das Event

Ist man als Entwickler erst einmal im Stoff vergraben, sitzt man oft bis tief in die Nacht. Mit diesem Wissen wurde vor Beginn des Hackathons für ausreichend Energy Drinks und Pizza gesorgt. Nach initialer Vorstellung des Projekts, teilten wir uns in drei große Gruppen auf: Backend, Frontend und Plugin zur Anbindung an die Entwicklungsumgebung Eclipse.

Pro Team gab es Mentoren, welche auf die jeweiligen Themengebiete spezialisiert sind.

Das war wichtig, denn die Anwesenden kamen aus allen Richtungen der SAP-Programmierung mit ganz unterschiedlichem Wissen und Können.

Man könnte meinen, dass es bei so vielen Leuten, die sich mit einer Aufgabe beschäftigen, schnell zu Diskussionen und Auseinandersetzungen kommen könnte. Doch im Gegenteil: es bewies sich mal wieder, dass es keine bessere Zusammenarbeit gibt, als die in einer Gruppe, die dasselbe Ziel vor Augen hat.

Obwohl die Kollegen noch bis 23 Uhr zusammensaßen, wurde die Applikation noch nicht komplett abgeschlossen. Daher wurden die Azubis als Team beauftragt, das Hackathon-Projekt abzuschließen und die Programmierungen zur Erleichterung des Code Review in den kommenden Wochen zu finalisieren.


Weiterführende Informationen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nach oben